Logo RA Christian Stangl

Unverhältnismäßigkeitseinwand schließt nicht Schadensersatz aus


Auch wenn der Auftragnehmer von Handwerksleistungen die Nacherfüllung hinsichtlich von Werkmängeln gemäß § 635 Abs. 3 BGB zu Recht als unverhältnismäßig verweigert, hat der Besteller dieser Werkleistung Anspruch auf Schadensersatz unter den Voraussetzungen von § 280 Abs. 1 i. V. m. § 281 Abs. 1 BGB ohne vorherige Fristsetzung und Schadensersatz statt der Leistung für Mängel der Werkleistung.

(BGH 11.10.2012 Az. VII ZR 179 / 11)

 

(c) 2020 RA Christian Stangl
Burgfriedenstraße 50
D-85221 Dachau

Telefon: +49 (0) 8131 66 54 80
Fax:      +49 (0) 8131 66 54 79 

info(at)anwaltskanzlei-stangl.de

qrcode ra stangl burg

Wir empfehlen den
Barcode Scanner barcoo
für iPhone und Android 

Copyright (c) Rechtsanwaltskanzlei Christian Stangl. All rights reserved.