Logo RA Christian Stangl

Nachrichten

Brückenteilzei - Gesetzgebungsverfahren - Kritik

Das Gesetzes zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts - Einführung einer Brückenteilzeit (BR-Drs. 281/18) befindet sich im Gesetzgebungsverfahren. In seiner Sitzung am 06.07.2018 hat der Bundesrat den Gesetzentwurf fristverkürzt im ersten Durchgang beraten und keine Änderungswünsche geäußert. Er wird nun an den Bundestag weitergeleitet, der ihn nach der Sommerpause erstmals beraten wird. Nach der dritten Lesung und Verabschiedung im Bundestag befasst sich der Bundesrat in einem zweiten Durchgang noch einmal damit.

Weiterlesen: Brückenteilzei - Gesetzgebungsverfahren - Kritik

Arbeit auf Abruf - auch da gibt es Neues

Das Gesetz zur Weiterentwicklung des Teilzeitrechts, welches die Einführung einer sogenannten Brückenteilzeit vorsieht (wir berichteten), hat ebenfalls Regelungen zum Modell "Arbeit auf Abruf" zum Gegenstand. Auch dieses Thema wurde im Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD thematisiert. Bisher wurden durch die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) die Eckpunkte zu den Grenzen von "Arbeit auf Abruf" schon geklärt (BAG 7.12.2005 - 5 AZR 535/04, NZA 2006, 423; BAG 24.9.2014 – 5 AZR 1024/12, NZA 2014, 1328). Der neue Gesetzentwurf übernimmt im Wesentlichen diese Rechtsprechung und kodifiziert diese in einem neuen § 12 TzBfG.

Weiterlesen: Arbeit auf Abruf - auch da gibt es Neues

Rückersatttung von Reise- und Bewirtungskosten eines ehemaligen Landrates

Das Verwaltungsgericht Kassel verurteilte nun einen ehemaligen Landrat, seinem Dienstherrn anteilig geltend gemachte Reise- und Bewirtungskosten zurückzuerstatten.

Der betroffene Landkreis forderte vom ehemaligen Landrat einen Gesamtbetrag i.H.v. 26.308,39 €. Wie Beck aktuell berichtet, habe das Verwaltungsgericcht Kassel die Reise- und Bewirtungskosten überprüft und dabei gerade in Bezug auf ein „Arbeitsessen“ am 14.12.2009 in München im Restaurant Schuhbeck darauf hingewiesen, dass eine Gesamtrechnung von 725 € für 4 Personen einschließlich des verklagten Landrats nach Auffassung des Gerichts derartige Restaurantkosten bei weiten den üblichen Rahmen eines Geschäftsessen sprengen und dies nach Auffassung des Gerichts "keiner weiteren Erörterung bedarf".

Weiterlesen: Rückersatttung von Reise- und Bewirtungskosten eines ehemaligen Landrates

(c) 2019 RA Christian Stangl
Burgfriedenstraße 50
D-85221 Dachau

Telefon: +49 (0) 8131 66 54 80
Fax:      +49 (0) 8131 66 54 79 

info(at)anwaltskanzlei-stangl.de

qrcode ra stangl burg

Wir empfehlen den
Barcode Scanner barcoo
für iPhone und Android 

Copyright (c) Rechtsanwaltskanzlei Christian Stangl. All rights reserved.