Logo RA Christian Stangl

Rechtsanwaltskammer Düsseldorf scheitert mit dritter Kündigung der Hauptgeschäftsführerin

Die Rechtsanwaltskammer München scheitert mit ihrer dritten Kündigung gegenüber ihrer Hauptgeschäftsführerin. Ohne Beweisaufnahme gab das Arbeitsgericht Düsseldorf der Kündigungsschutzklage statt und verurteilte die Rechtsanwaltskammer weiterhin zur Zahlung eines Verzugslohnes in Höhe von 230.000 Euro brutto nebst Zinsen.

Die beiden vorangegangenen Kündigungen hatte das Landesarbeitsgericht Düsseldorf für unwirksam erklärt und kassiert.

Weiterlesen: Rechtsanwaltskammer Düsseldorf scheitert mit dritter Kündigung der Hauptgeschäftsführerin

Alternative Streitbeilegung - Schlichtung - ADR - ODR

1. Hintergrund

Ziel der EU ist es, Verbrauchern eine einfache, effiziente, schnelle und kostengünstige Möglichkeit der außergerichtlichen Beilegung inländischer und grenzüberschreitender Streitigkeiten mit Unternehmern aus Kauf- oder Dienstleistungsverträgen zu ermöglichen.

Dafür wurden seitens der EU folgende Instrumente vorgesehen:

  • Verordnung über die Online- Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (Verordnung (EU) Nr. 524/2013; sog. ODR-Verordnung, ODR = Online Dispute Resolution)
  • Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten (Richtlinie 2013/11/EU; sog. ADR-Richtlinie, ADR = Alternative Dispute Resolution)

 

2. ODR-Verordnung

Seit dem 09.01.2016 gilt die sog. ODR-Verordnung (Verordnung (EU) Nr. 524/2013). Diese sieht die Einrichtung einer europäischen Onlinestreitbeilegungs-Plattform (OS-Plattform) zur außergerichtlichen Regelung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmen bei Online-Käufen vor.

Die OS-Plattform (Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung) ist unter folgendem Link zu finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

 

3. ADR-Richtlinie

Die sog. ADR-Richtlinie wurde durch das Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur Durchführung der Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten vom 19. Februar 2016 (BGBl. I 254) in nationales Recht umgesetzt.

Mit dieser Neuregelung wird ein bundeseinheitlicher Rahmen für die Beilegung von Streitigkeiten aus online als auch offline abgeschlossenen Verträgen zwischen Verbrauchern und Unternehmen geschaffen, indem diese vor eine außergerichtliche Verbraucherschlichtungsstelle gebracht werden können.

Den Schwerpunkt bildet als neues Stammgesetz das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG).

Daneben werden verschiedene spezialgesetzliche Bestimmungen über Schlichtungsstellen angepasst.

Das Gesetz ist zum größten Teil am 01.04.2016 in Kraft getreten.

Ergänzend ist zum 01.04.2016 die Verbraucherstreitbeilegungs-Informationspflichtenverordnung (VSBInfoV) vom 28.02.2016 (BGBl. I 326) in Kraft getreten.

Die deutsche Anwaltschaft hat frühzeitig bereits im Jahr 2011 eine unabhängige Stelle zur Schlichtung von Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und Mandanten geschaffen (§ 191 f BRAO).

Die Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft in Berlin ist nun bereits als eine der wenigen Stellen vom Gesetzgeber als Schlichtungsstelle im Sinne des VSBG anerkannt.

Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft
Neue Grünstraße 17
D-10179 Berlin

Telefon +49(0)30/2844417-0
Telefax +49(0)30/2844417-12
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Rechtsanwalt Christian Stangl ist grundsätzlich bereit, an Streitbeilegungsverfahren bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft teilzunehmen.

 

Jahreswechsel

 

Ein gutes neues Jahr 2017 !

feuerwerkdachauerschloss

Wir wünschen unseren Mandanten ein gutes neues Jahr 2017 und bedanken uns für das uns entgegengebrachte Vertrauen sowie die gute Zusammenarbeit!

Auch 2017 stehen wir Ihnen in den Tätigkeitsschwerpunkten

  • Arbeitsrecht
  • Verkehrsrecht
  • Energierecht

gerne zur Verfügung.

Auch in anderen Rechtsangelegenheiten erteilen wir gerne einen Rat oder empfehlen Ihnen einen hierauf spezialisierten Kooperationspartner.

 

Email verschlüsselt PGP

Wir ermöglichen Ihnen die verschlüsselte Email-Kommunikation mit uns über die Email-Adresse

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

über OpenPGP.

 

Public-Key

Hierzu benötigen Sie den nachfolgend dargestellten Public-Key:

 

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
Version: GnuPG v2

mQENBFVUtMMBCADQ2OaEQ6nvpszTkmnrHs+Q07Ie1nLWbe9VvvMXHaDSbeyzaENz
gs0p3bQ8vk/SG/izzMheQNDlB2fPmaajRP5VknIqir6YoGfg6UFvubpfGlY7Bc98
jfnCmr7VGGGvp+FxSy4u+I4cyJw4zIiMDPobB8rdStZgSp1znll2gLpV3o1DYuFw
vAiu1W/Llb9No6USPrqcJ2JF0JLdiaZG9Wjmj/tSfVsdes1tpgkBCCVhNo743une
NKdyNnRvJyMOdP2qp0SqumhdptKd+GU0mgN+20CtlrhncBcZa9ER0TMq0HKhkU9g
LQHqKmlPH1w5DzDkncrEKYdljgmxqFXcKhDXABEBAAG0NEthbnpsZWkgQ2hyaXN0
aWFuIFN0YW5nbCA8c2VjbWFpbEBrYW56bGVpLXN0YW5nbC5kZT6JATkEEwEIACMF
AlVUtMMCGw8HCwkIBwMCAQYVCAIJCgsEFgIDAQIeAQIXgAAKCRA1CjBU/YrKiZgJ
CACvfRyyVPJ2uvmvpF/yFHyHCzbkvKu/lujLUhbWf6yKQPevTOT76HQFbIzF9z9H
nCTWhyMBQesKDkNMjvzSrJhL222TvXidUJoy3i9ZInu42sSc0U2SzrTLC+y86YTp
dvtq+/Ma/e1IJlDY9nDP76OzWUGDIc3Gkf1jvOY7DdfpDlFFZ35n2szj+mjWI0QY
mM4pi4mjuovX8dBxRPo0NJTIHkfuxULs0p0JHA12SNE9qsgyA8sh8NkL+3U02PEN
wNEOlS324V3Ny+flTs04rX+QTNEyeTcxRTDcgAG7Rt8ZTG0ldn2opWOEGZ5y6/68
86TNyeujkrvDbOiFxOmvte/6
=Ialx
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

 

Kurzerklärung PGP-Verschlüsselung mit Emails

Für die verschlüsselte Email-Kommunikation über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! benötigen Sie den oben dargestellten Public-Key (öffentlicher Schlüssel).

Dieser Schlüssel ist eine Art "Schloss für Ihre EMail".

Sie können mit diesem Public-Key/Schloss Ihre Email an uns, die Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden verschlüsseln. Hierzu benötigen Sie kein Passwort oder sonstige Daten. Mit üblichen Mail-Programmen wie Microsoft Outlook oder Thunderbird können Sie eine Email an uns verschlüsseln.

Beachten Sie dabei, dass die Betreffzeile nicht verschlüsselt wird.

Nur wir besitzen den Schlüssel für das Schloss, mit welchem Sie Ihre Email an uns verschlüsseln und können die Email damit wieder entschlüsseln.

Falls wir Ihnen ebenfalls verschlüsselte Emails übersenden sollen, müssen Sie uns Ihren Public-Key übersenden und aushändigen.

Erkärungsvideos für die verschlüsselte Email-Kommunikation mit PGP

PGP - Die Theorie

Erklärungsvideo Youtube Email-Kommunikation mit Microsoft Outlook und GP4Win

Erklärungsvideo Youtube Email-Kommunikation mit Thunderbird und Enigmail

 

 

Unterkategorien

(c) 2018 RA Christian Stangl
Burgfriedenstraße 50
D-85221 Dachau

Telefon: +49 (0) 8131 66 54 80
Fax:      +49 (0) 8131 66 54 79 

info(at)anwaltskanzlei-stangl.de

qrcode ra stangl burg

Wir empfehlen den
Barcode Scanner barcoo
für iPhone und Android 

Copyright (c) Rechtsanwaltskanzlei Christian Stangl. All rights reserved.