Logo RA Christian Stangl

Umbuchung der Pauschalreise auf einen Dritten - wer zahlt die Mehrkosten

In zwei Klageverfahren hatte sich der Bundesgerichtshof mit der Frage zu beschäftigen, wer die Mehrkosten zahlt, wenn die berechtigten Personen einer Pauschalreise an der Reise gehindert sind und eine Umbuchung auf Dritte erfolgt. In einem Fall war die Ehefrau eines Ehepaares, für welche die Reise gebucht worden war, erkrankt und es sollte auf ein anderes Paar umgebucht werden. Im anderen Fall buchte die Klägerin für sich und einen Mitreisenden die Reise. Wegen einer Erkrankung des Mitreisenden bat die Klägerin um Umbuchung auf zwei andere Personen. Nachdem die Reiseveranstalter die Umbuchung ohne Mehrkostenerstattung abgelehnt hatten, stellte der Reiseveranstalter den Kunden eine Rücktrittsentschädigung in Höhe von 85 bzw. 90 % des Reisepreises in Rechnung und zahlte nur den restlichen Reisepreis zurück.

Die Kunden erhoben Klage auf Rückzahlung des einbehaltenen Reisepreises.

Weiterlesen: Umbuchung der Pauschalreise auf einen Dritten - wer zahlt die Mehrkosten

Amtsgericht München zur Baustelle am Strand

Eine Baustelle am Strand kann nicht als Reisemangel geltend gemacht werden, wenn der Reiseveranstalter vor Reiseantritt darauf hingewiesen hat und der Kunde die Möglichkeit zur Umbuchung hatte.

(AG München Urteil vom 10.11.2015 Az.  159 C 9571/15)

 

 

 

 

(c) 2018 RA Christian Stangl
Burgfriedenstraße 50
D-85221 Dachau

Telefon: +49 (0) 8131 66 54 80
Fax:      +49 (0) 8131 66 54 79 

info(at)anwaltskanzlei-stangl.de

qrcode ra stangl burg

Wir empfehlen den
Barcode Scanner barcoo
für iPhone und Android 

Copyright (c) Rechtsanwaltskanzlei Christian Stangl. All rights reserved.